Michico Friedrich
 
Die Meditativ-Assoziierende Namensanalyse (MANA) ist ein Verfahren zur orientierenden Einschätzung der Persönlichkeit eines Menschen, seiner Schwächen und Stärken.

Das Verfahren beruht auf der zunächst seltsam anmutenden Erkenntnis, dass die Namen der Menschen auf diese selbst rückwirken. Diese Prozesse laufen im Unterbewusstsein ab.

Menschen, die in der Lage sind, mit Hilfe einer meditativ-assoziierenden Technik diese Prozesse nachzuvollziehen, können grundlegende Aussagen zur Persönlichkeit treffen.

Im Gegensatz zur so genannten „kabbalistischen“ Namensanalyse (korrekter: „Gemmatria“ als Teil der kabbalistischen Lehre) werden hier keine numerologische Techniken verwandt. Letztere sind mathematisch formalisiert und mittlerweile in Computerprogrammen erhältlich.

Die MANA-Technik kann wesentliche, tief greifende und spezifische Erkenntnisse zu Tage bringen – auf Grund ihrer Abhängigkeit vom Analysten sowie weiteren äußeren Umständen kann die Erkenntnistiefe jedoch variieren.