Michico Friedrich
 

Die Grenzen des Ego

Schamanen der verschiedenen Kulturen haben den mentalen Geist seit jeher nicht als bewunderungswürdigen Herrscher, sondern als hilfreichen Diener betrachtet. Wenn wir die Wirklichkeit allein durch den mentalen Geist wahrnehmen, nehmen wir die Trennung der Dinge wahr. Wir definieren, klassifizieren das Beobachtete, analysieren, vergleichen und ziehen Schlussfolgerungen.

Bei der Erfahrung der Wirklichkeit durch den spirituellen Geist, durch den Geist des Herzens und mit dem Geist des Herzens nehmen wir die Dinge in ihrer Ganzheit und die wechselseitige Beziehung wahr, die auf allen Ebenen besteht.

Ein letztendliches Ziel der Menschheit liegt darin, dass mentaler Geist und spiritueller Geist in völliger Harmonie vereint werden, so dass ihr Klang ein einziger ist, die völlige Einheit. Die Heirat und Vereinigung von Mann und Frau war als Beispiel für diese Harmonie dafür gedacht.

Euer mentaler Geist gehört euch, dem wahrem Selbst – der spirituelle Geist „ist“

Gebraucht euren Geist, aber herrscht über ihn, sonst herrscht er über euch und führt euch in den Glauben, dass das Ego-Selbst das einzige wahre Selbst ausmacht, und bringt euch dazu, euer Leben dahingehend auszurichten.

„Das innere Lächeln“, Entspannt den Mund und lässt ihn lächeln, denn das Lächeln ist mehr als nur ein Gesichtsausdruck, denn es wird durch eine heilende Energie befeuert, die ihr selbst erzeugt habt.

Wenn wir tief und langsam atmen, spüren wir, wie der sanfte, warme Energiestrom alle Zellen mit Liebes- und Heilungsenergie versorgt.

Wir brauchen Liebe, und diese Liebe kann vom Kern unseres Seins durch ein einfaches Lächeln erzeugt und aktiviert werden. Je mehr Liebesenergie wir erzeugen, umso mehr Liebe wird sich in unserem Leben manifestieren.

Pfeil rechtsZurück